Fahrrarschmusik.

Share
2013-09-16

Ein Messer in der Tasche, Adrenalin im Blut und einen Traum im Kopf: Gangster sein, und zwar der größte überhaupt.

Der Regisseur Christian Stahl begleitet den 15 jährigen Deutsch-Araber Yehya durch die Jahre im Gefängnis und parallel dazu seine Familie in Neukölln. Der Zuschauer ist dabei, wenn Yehyas Welt- und Gangsterbild wackelt, er in der Knasthierarchie schnell wieder aufsteigt, sich dem Islam zuwendet und im Knast plötzlich selbst zum Opfer wird.

Der Film Gangsterläufer zeichnet das eindrückliche Porträt eines „Intensivstraftäters“, dessen Charme, kriminelle Energie und Reflektionsvermögen verblüffen und schockieren. Zwischen muslimischer Tradition und Gangsterträumen, Macho-Image und Moschee, dem allgegenwärtigen Krieg in der fremden Heimat der Eltern und dem Überleben in Europa. Der Film nimmt den Zuschauer mit in die Welt, um die die Integrationsdebatte kreist, ohne sich auf diese Welt einzulassen.

Spannend und interessant zugleich, unbedingt anschauen!

Share

130722_WCB_artikel.2581

Seit einigen Jahren zieht es Kreative aus aller Welt nach Berlin. Die Lebenserhaltungskosten sind im Vergleich immer noch moderat und die offene und entspannte Atmosphäre der Stadt wirkt anziehend. Das Resultat: Mit jedem Jahr bringt der kreative Nährboden der Stadt neue Modeläden, Galerien, Agenturen und Start-Ups hervor. Die UNESCO nahm die Stadt 2006 in ihr Creative Cities Netzwerk auf und zeichnete sie als „City of Design“ aus.

Eine Ausstellung im Volkswagen Automobil Forum soll nun Einblicke in die besonders lebendige und vielgestaltige Berliner Design Szene geben. Sie wurde in Kooperation mit dem Designnetzwerk „CREATE BERLIN“ konzipiert und realisiert.
Über 20 Aussteller aus den Bereichen Produkt- und Industriedesign, Illustration, Typografie, Grafikdesign, Street-Art, Fotografie, Architektur, Kommunikation- und Multimedia-Design, Objektdesign, Textildesign und Fashion/Accessoires präsentieren vom 9. August bis 15. September in den in Berlin Mitte gelegenen Ausstellungsräumen des Volkswagen Automobil Forum ihre aktuellen Arbeiten und Produkte einer breiten Öffentlichkeit. Neben einer einzigartigen, kommerziellen Präsentationsmöglichkeit – kombiniert mit Podiumsdiskussionen, Konzerten und Performances – wollen die Macher von „CREATE BERLIN“ auch die Vernetzung der kreativen Szene in Berlin vorantreiben.

Vorbeischauen lohnt sich!

WE CREATE BERLIN
09. August bis 15. September 2013
Volkswagen Automobil Forum
Unter den Linden 21, 10117 Berlin
Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10.00 – 20.00 Uhr
Der Eintritt ist frei.
Weitere Informationen zur Ausstellung und den teilnehmenden Designern unter create-berlin.de

Share

Share
2013-07-16

Vorbeikommen lohnt sich!

1044784_682095598482725_694804516_n

Heit
Eichendorffstr. 5
10115 Berlin
mail@heitberlin.de

Share

© 2010 kosmoproleten | design by Lisa Plücker / blogcraft | impressum

administration